conviva – partizipatives kooperatives bauen

Kooperation

 

In der Bau- und Immobilienbranche herrschen Preiskampf und Konkurrenzdenken vor. Der Fokus auf den rein wirtschaftlichen Erfolg lässt Aspekte der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit in den Hintergrund treten.

Viel zu oft produziert der gewerbliche Wohnbau an den Bedürfnissen der Nutzenden vorbei. Man agiert zumeist alles andere als nachhaltig und zukunftsorientiert. Die gesetzlichen Anforderungen sind hoch, fallen jedoch nicht immer zu Gunsten von Ökologie, Energieeffizienz und Nutzerkomfort aus. Bauland im städtischen Umfeld ist rar und teuer, die Baupreise sind hoch. Immer weniger Menschen können sich Wohnen leisten. Und viel zu selten sind die Nutzenden in den Prozess integriert.

 

Wir glauben an den schöpferischen Mut und die visionäre Kraft von Menschen, die in einem Planungs- und Bauprozess beteiligt sind, vor allem, wenn sie selbst die Nutzenden des Objekts sind.

Wir von conviva erleben seit langem rund um unser Tun, was Mitbestimmung, Beteiligung, Zusammenarbeit, gemeinsame Werte, eine positive Projektkultur und der Blick auf das Wesentliche schaffen: Das Ausschöpfen der vielfältigen Potentiale aller Beteiligten führt zu fantastischen Möglichkeiten und besseren Ergebnissen, an die man im Vorhinein oft gar nicht zu denken gewagt hätte.

Partizipation und Kooperation sind lohnenswerte Herausforderungen für alle im Prozess des Entwickelns, Planens und Bauens. Sie sind zwar aufwändiger als gewohnte 08/15-Wege, zwischendurch manchmal auch mühsam, aber letztendlich immer bewegender und erfüllender im Tun und meist mit herausragenden Erfolgen. Tragen alle Beteiligten bei, kommt einfach mehr heraus. Und deshalb ist es uns eine Ehre und Freude, möglichst viele nutzen- und ergebnisbringende partizipative und kooperative Aspekte in innovativen, zukunftsträchtigen Projekten umzusetzen.

Partizipation

Was wir leisten?

Wir entwickeln und realisieren Projekte für gemeinschaftliches Wohnen, Arbeiten und Leben. Wir konzipieren und gestalten die soziale Architektur. Dabei begleiten und betreuen bzw. steuern und verantworten wir alle kooperativen und partizipativen Prozesse in allen Lebenszyklusphasen.

Conviva_Beratung

Consulting (CONS)

Consulting (CONS)

Wir beraten Sie als Experten für partizipatives und kooperatives Bauen und entwickeln für Sie und mit Ihnen Konzepte und Produkte.

→ Mehr zu Consulting…

Conviva_Beratung

Prozessbegleitung (PB)

Prozessbegleitung (PB)

Als Moderator und Coach steuern wir Ihr Partizipations- und/oder Kooperationsprojekt und fungieren als unabhängiger Prozessbegleiter.

→ Mehr zur Prozessbegleitung…

Conviva_Beratung

Projektentwicklung (PE)

Projektentwicklung (PE)

Wir entwickeln gemeinsam mit unserem Auftraggeber und dem Projektteam ein partizipatives und kooperatives Bauprojekt.

→ Mehr zur Projektentwicklung…

Conviva_Beratung

Projektleitung (PL)

Projektleitung (PL)

Wir übernehmen für Sie die übergeordnete Führung eines partizipativen und/oder kooperativen Bauprojekts.

→ Mehr zur Projektleitung…

Conviva_Beratung

Projektsteuerung (Nutzer-PS)

Projektsteuerung (Nutzer-PS)

Wir sorgen dafür, dass das Projekt mit bestmöglicher Einbeziehung der Nutzenden optimiert, entwickelt und umgesetzt wird.

→ Mehr zur Projektsteuerung…

Conviva_Beratung

Projektmanagement (PM)

Projektmanagement (PM)

Für private Baugruppen und deren partizipative Wohnprojekte bieten wir ein umfassendes DL-Paket (Bauprojektsteuerung und Prozessführung bei Planung & Errichtung).

→ Mehr zum Projektmanagement…

Konkrete Beispiele

Was wir für Sie tun können:

  • Baugruppen im Gründungsprozess beraten und beim Gruppenprozess begleiten
  • Baugruppen- und Wohnprojekte entwickeln, u.a. mehrtägige Visions- und Projektentwicklungs-Workshops bzw. Entwurfswerkstätten durchführen
  • Kooperationsprozesse für Projekte entwickeln und laufend begleiten, u.a. Projektstart-Workshops moderieren, usw.
  • Alternative Wohnbau-Konzepte entwickeln, u.a. für Bauträgerwettbewerbe und Bewerbungsverfahren
  • Innovative Produkte, flexible Module oder hybride Systeme für nachhaltigen Wohnbau entwickeln
  • Dorf- und Stadtentwicklung „live“, z.B. mehrtägige Ideenwerkstätten in Kommunen mit Bürgerbeteiligung durchführen
  • Mitbürger-Beteiligungssysteme entwickeln und betreuen, z.B. Bürgerforum oder Bürgerrat
  • Baugruppen- und Wohnprojekte leiten und steuern, Projektleitung und -steuerung bis hin zum Projektmanagement bei Baugruppenprojekten

Wen sprechen wir an?

Wir betreuen private Baugruppen bis hin zu gewerblichen Kunden.

Gewerbliche Kunden,

von privaten oder kommunalen Grundeigentümern über Bauträger, Genossenschaften, gewerbliche Projektentwickelnde und Investierende bis hin zu nachhaltig orientierten privaten Financiers bzw. Stiftungen und Fonds, stehen wir als fachlicher Berater und Experte für alle Aspekte des partizipativen und kooperativen Bauens zur Verfügung.

Gerne übernehmen wir auch verantwortungsvolle Dienstleisteragenden in allen Phasen eines Bauprojekts: Wir unterstützen Sie in Ihrer Bauherrnrolle – von der Projektentwicklung über die nutzerseitige Projektsteuerung bis hin zur Projektleitung. Oder wir betreuen Sie als sozialkompetenter und toolversierter Projektbegleiter und agieren als prozessverantwortlicher Moderator und ergebnisorientierter Coach.

 

Private Baugruppen und Wohnprojekte-Initiativen,

stehen wir nicht nur als Berater, Projektentwickler und Begleiter zur Verfügung, sondern übernehmen auch gerne das professionelle Projektmanagement und damit die Steuerung und Prozessführung Ihres Baugruppenprojekts.

Was Kunden & Partner sagen

  • „Lebens- und kooperationserfahrener Visionär, Querdenker, Impulsgeber und Innovator – immer mit Handschlagqualität und dem Herz am richtigen Platz.“
    Ronald Pelikandenkwerker
  • „Wenn es um Nachhaltigkeit im Bauen geht, um große Themen wie gemeinschaftliches Bauen bis hin zu Spezialthemen wie Bauökologie und -biologie, dann ist für mich conviva Consulting mit Christian Steiner der kompetente und verlässliche Kooperationspartner. Schön, dass es in der Bauszene immer mehr Menschen gibt, die wissen, wie ideale zukunftsfähige Lebensweisen in baulichen, architektonischen Hüllen umgesetzt werden. Ich nenne das „moralisches“ Bauen – ein Bauen, das Werte und Haltungen real unterstützt, hervorbringt und ausweitet. Christian Steiner ist für mich Garant für die Realisierung einer nachhaltigen Geisteshaltung in lebensfreundlichen Häusern mit Zukunft.“
    Alfred Strigl GF plenum gmbh
  • „Christian Steiner: Idealist, Vordenker, Teamplayer. Ein Mensch, der den Wohnbau kooperativ, qualitätsvoll und zukunftsorientiert gestalten möchte. Es freut mich sehr, mit so einem Experten an intelligenten modernen Wohnprojekten arbeiten zu dürfen.“
    Wolfgang KradischnigGF Delta Holding Gmbh
  • „Für mich ist Christian ein „Bau-Meister“ mit Herz, Hirn und Sinn für nachhaltiges, gemeinschaftliches und werthaltiges Bauen und Wohnen.“
    Heinz FeldmannVorstand WoGen
  • Wohnprojekt Hasendorf | In unserem Wohnprojekt Hasendorf begleitet uns Christian Steiner von Anfang an. Nicht nur als immer verlässlicher Dienstleister, sondern auch als Freund, dem es - genau wie uns - um die Vision hinter dem Projekt geht. Das Wohnprojekt Hasendorf soll ein Ort der Nachhaltigkeit und der Inspiration werden. Und genau diesen Ort erschaffen wir gemeinsam mit unserem Partner Christian Steiner und conviva Consulting.”
    Anne ErwandGründerIn & Vorstandsmitglied Verein Wohnprojekt Hasendorf

Kennen Sie unser Wohnprojekt Hasendorf?

Wohnprojekt Hasendorf | „gemeinsam – einfach – hase“ – Dieses Motto steht für nachhaltiges, ökologisches und gemeinschaftliches Leben in Hasendorf – vielfältig, natürlich, inspirierend und respektvoll.

Weitere Referenzprojekte

Welche Vorteile bietet partizipatives & kooperatives Bauen?

Warum es Sinn macht, Mitbestimmung zu ermöglichen und in ein Miteinander zu investieren – eins plus eins ist ja doch mehr als zwei…

1

Mitwirken und Mitbestimmen aller relevanten Beteiligten des Projekts

 

2

Partizipation durch Planungsbeteiligung bringt die Nutzersicht ins Projekt mit ein und sorgt für Gehör der Nutzerthemen.

 

3

Die Einbindung der Nutzenden ermöglicht bessere Lösungen und schafft mehr Identifikation und höhere Effizienz im Projekt und im Betrieb

4

Kooperative Aspekte umgesetzt schaffen eine positive Projektkultur. Andere Wertehaltungen und wertschätzende Kommunikation werden von Anfang an gelebt.

 

5

Ein Denken und Tun des Miteinanders schafft Vertrauen und sorgt für gemeinsame Erfolge.

 

6

Neben Hard Facts werden auch „weiche Qualitäten“ und soziale Nachhaltigkeit als relevant betrachtet.